Was tun bei Östrogenmangel? In diesem Artikel erkläre ich dir, warum Östrogen so wichtig ist, welche Ursachen es für Östrogenmangel gibt und was du tun kannst, um dein Östrogen zu steigern. Außerdem erfährst du, welche 31 Lebensmittel Östrogen fördern.

Östrogen ist ein weibliches Zyklushormon. Es wird in deinen Eierstöcken gebildet und hat verschiedene Aufgaben in deinem Körper. Dazu gehören unter anderem der Aufbau starker Knochen, eine gute Durchblutung und eine bessere Funktion deines Nervensystems. Außerdem wirkt es wie Antidepressiva, indem es die Wirkung unseres Glückshormons Serotonin verstärkt.

Wie viel Östrogen in deinem Körper ist, hängt davon ab, wo du dich gerade in deinem Menstruationszyklus befindest. Es ist das dominierende Hormon in der Follikelphase, der Zyklusphase nach deiner Menstruation bis zum Eisprung.

Warum Östrogene fördern?

In der Follikelphase (von Menstruation bis zum Eisprung) kann es durchaus Sinn machen, deinen Körper bei der Bildung von Östrogen zu unterstützen. Vor allem wenn du einen unerfülltem Kinderwunsch hast, sehr lange Menstruationszyklen erlebst, dein Eisprung ausbleibt oder du dich in den Wechseljahren befindest kann ein Östrogenmangel zu Grunde liegen.

Dein Östrogen steigern kannst du z.B. durch bestimmte Lebensmittel und Kräuter. Aber auch alles, was die Durchblutung deines Beckens anregt, wirkt sich positiv auf deinen Menstruationszyklus aus. Denn deine Geschlechtsorgane sitzen in deinem Becken und profitieren bei erhöhter Durchblutung von einer besseren Nährstoffversorgung. Umso besser deine Eierstöcke versorgt sind, umso mehr Östrogen können sie bilden.

Ursachen für Östrogenmangel

Wenn du unter Östrogenmangel leidest, kann das u.a. an einem zu geringen Körpergewicht liegen. Sinkt dein Körperfettgehalt unter eine bestimmte Grenze, versteht dein Körper das als mangelnde Energiereserven. Er sieht sich für die Anstrengung einer Schwangerschaft nicht ausreichend gewappnet und informiert deine Eierstöcke nur noch wenige Hormone zu bilden.
Auch eine protein- und fettarme Ernährung, Mangel an Mikronährstoffen, übermäßiger Sport, ein kontinuierlich hohes Stresslevel und die Schilddrüse beeinflussen deine Hormongesundheit.
Mit meinem kostenlosen Zykluskalender kannst du deinen Zyklus perfekt tracken und siehst, ob er gesund ist:

Das Zyklusrad
und die 4-Jahreszeiten-Methode

  • Zyklusrad mit passender Anleitung

  • verstehe den Einfluss deiner Zyklushormone auf deine Bedürfnisse, Stimmungen und Kräfte

  • wertvolle Tipps zu Ernährung, Bewegung und Selbstfürsorge in den einzelnen Zyklusphasen

Zyklusrad Kostenlos eBook Fraulichkeit Anne Lippold Coaching Zyklusachtsamkeit Menstruationsbeschwerden PMS Stimmungsschwankungen Cycle Syncing

Klicke jetzt auf den Button und hole dir dein kostenloses eBook:

Mit dem Absenden erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen dieser Website einverstanden und meldest du dich für den Newsletter an.

Was tun bei Östrogenmangel?

Was hat dein Östrogenlevel mit deiner Ernährung zu tun? Dein Körper bildet Hormone wie Östrogen aus verschiedenen Bausteinen, die du über deine Ernährung zu dir nimmst. Wie bei Lego zerlegt dein Körper das Essen in seine Bestandteile und baut daraus neue Stoffe. Fehlt allerdings ein bestimmter Baustein, kann das Hormon nicht gebildet werden.
Deswegen kannst du dein Östrogen steigern, indem du deinem Körper alle Bausteine bereitstellst, die er für die Bildung braucht. Dazu kannst du Seed Cycling betreiben oder regelmäßig die folgenden Lebensmittel in deine Ernährung einbauen:

Lebensmittel für mehr Östrogen

Kräuter für mehr Östrogen

Gewürze für mehr Östrogen

Fazit

Kleine Veränderungen reichen oft! Die richtigen Lebensmittel helfen dir, Östrogen zu steigern. Du willst miterleben, wie sich durch wenig Aufwand deine Zyklusgesundheit verbessert? Dann hole dir das kostenlose Zyklusrad und fülle direkt heute die ersten Felder aus:

Das Zyklusrad
und die 4-Jahreszeiten-Methode

  • Zyklusrad mit passender Anleitung

  • verstehe den Einfluss deiner Zyklushormone auf deine Bedürfnisse, Stimmungen und Kräfte

  • wertvolle Tipps zu Ernährung, Bewegung und Selbstfürsorge in den einzelnen Zyklusphasen

Zyklusrad Kostenlos eBook Fraulichkeit Anne Lippold Coaching Zyklusachtsamkeit Menstruationsbeschwerden PMS Stimmungsschwankungen Cycle Syncing

Klicke jetzt auf den Button und hole dir dein kostenloses eBook:

Mit dem Absenden erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen dieser Website einverstanden und meldest du dich für den Newsletter an.

Auf Pinterest merken

Fraulichkeit Östrogene fördern Lebensmittel erste Zyklushälfte Follikelphase Eisprung fördern
Fraulichkeit Östrogene fördern Lebensmittel erste Zyklushälfte Follikelphase Eisprung fördern
Fraulichkeit Östrogene fördern Lebensmittel erste Zyklushälfte Follikelphase Eisprung fördern

Pflichtangabe: Diese Seite gibt lediglich meine Erfahrungen und meine Meinungen wieder. Ich empfehle dir daher, sie nicht als alleinige Informationsquelle für gesundheitliche Entscheidungen zu nutzen. Die Inhalte dieser Seite dienen der allgemeinen Information über gesundheitliche Themen. Sie können und sollen in keiner Weise die ärztliche Beratung, Diagnose, und Behandlung ersetzen. Solltest du an einer Krankheit leiden, stillen oder schwanger sein, sprich erst mit deiner Heilpraktikerin oder Ärztin, bevor du die Informationen umsetzt.
Außerdem weise ich ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Erfolgsgarantien (z. B. Heilung) oder Ähnliches gewährleisten kann. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Art von Folgen, die im Zusammenhang mit meinen Beratungen, Vorschlägen und Kursen stehen. Jeder ist für den Einsatz der Vorschläge und die Folgen daraus selbst verantwortlich.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Abgegebene Bewertungen: 32

Noch keine Bewertungen. Gib die ersten Herzen